Senkrechtstart zur Online-Hochschule

Eindrücke und Veränderungen durch Covid-19

Als das Corona-Virus im vergangenen Dezember in China ausbrach und sich binnen des Januars zur Pandemie entwickelte, rechneten wohl die Wenigsten damit, dass es im Jahresverlauf einen solch gewaltigen Einfluss auf unser Arbeiten/Studieren und unser Sozialleben in Deutschland haben würde. Arbeiten von Zuhause, geschlossene Geschäfte, Schutzmasken zum Schutz anderer. All diese ergriffenen Maßnahmen dienen der Eindämmung der Pandemie und sind allgegenwärtig.

Doch wie hat sich das Studieren am ivwKöln in dieser Zeit geändert?

Getroffen haben uns die einschneidenden Maßnahmen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. So ist neben den Präsenzklausuren, die zwischen dem 15.03.2020 und 19.03.2020 noch geschrieben werden sollten, auch der geplante Start in das derzeit laufende Sommersemester abgesagt worden.
Nach reichlichem Überlegen der Verantwortlichen ist dann aber entschieden worden, den Semesterstart um eine Woche nach hinten zu schieben und sämtliche Vorlesungen vorerst online abzuhalten. Die gewonnene Woche sollte den Professoren und Lehrbeauftragten helfen, sich mit der neuen Situation auseinanderzusetzen und die Vorlesungen auf Online-Sitzungen umzustellen.

Gesagt, getan, startete mit einer Woche Verspätung das neue Semester. Schnell wurde klar, dass dieses Semester nicht wie die anderen sein würde. Nach ein paar anfänglichen technischen Schwierigkeiten kristallisierten sich langsam die Schwächen von Online-Vorlesungen heraus. So ist es nach Aussagen der Professoren wesentlich schwieriger, eine interaktive Vorlesung mit den Studierenden durchzuführen beziehungsweise kaum möglich an den Gesichtern abzulesen, ob etwas verstanden wurde oder nicht.

Sehr positiv zu erwähnen ist hingegen, dass von Woche zu Woche die Professoren besser mit der veränderten Situation umgehen und vor allem den Umgang mit den technischen Möglichkeiten verbessern. Für dieses Engagement möchten wir uns herzlich bedanken.

Dieser Inhalt ist nur für VVB-Mitglieder zugänglich. Bitte melden Sie sich an.
Sie sind noch kein Mitglied? Dann registrieren Sie sich jetzt!

Login zum internen Bereich

Sie möchten weiterlesen? Melden Sie sich jetzt an!

Login zum internen Bereich